Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Giftige Schlangen im Schwarzwald

Noch gibt es sie im Südschwarzwald: Echte Giftschlangen! Aber Kreuzotter und Aspisviper sind vom Aussterben bedroht. Klemens Fritz (ABS Beirat), der sich seit über 30 Jahren für den Schutz heimischer Reptilien einsetzt, berichtet am Dienstag, 11. Januar (Nachholtermin für Dienstag, 26. Oktober), um 19 Uhr Spannendes über die Biologie und die Schutzbemühungen rund um diese […]

8. (virtuelle) Jahresveranstaltung der LAK

Online

Der ABS lädt an dieser Stelle alle ABS-Mitglieder, Mitarbeiter, Naturschützer und Freunde dazu ein, an der 8. (virtuellen) Jahresveranstaltung der LAK (Landesweite Artenkartierung) teilzunehmen! Auszug aus dem LAK Rundbrief:   EinladungLeider lässt die Pandemielage weiterhin nicht zu, dass eine Präsenzveranstaltung im größeren Umfang stattfinden kann. Daher findet auch unsere 8. Jahresveranstaltung in diesem Jahr als […]

Internationales Amphibienschutzsymposium: Habitatschutz und Biotopvernetzung für Arten der FFH-Richtlinie vom 19. bis 20. Mai in der Region Aachen

Mensa Academica Pontwall 3, Aachen

Sehr geehrte Damen und Herren, die NABU-Naturschutzstation Aachen und die Biologische Station Städte Region Aachen, veranstalten im Rahmen der Projekte LIFE-BOVAR und LIFE-Amphibienverbund vom 19. bis 21. Mai 2022, ein gemeinsames Symposium in der Region Aachen. Hierzu möchten wir Sie gerne einladen. Wir freuen uns, wenn Sie uns vorab Ihr Interesse an der Teilnahme der […]

ABS Mitgliederversammlung 2022

Pädagogische Hochschule Karlsruhe Bismarckstraße 10, Karlsruhe, Baden-Württemberg

Liebe Mitglieder und Mitarbeiter/innen, der ABS-Vorstand lädt alle ganz herzlich zur Mitgliederversammlung und der ABS-Tagung ein. Termin:                      Samstag, 29. Oktober 2022Beginn:                       10:00 Uhr (Tagung), 16:30 Uhr (Mitgliederversammlung) Ort:                             Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Bismarckstraße 10, 76133 Karlsruhe -> Bitte um Anmeldung, siehe Pdf Link am Seitenende. […]

Amphibien und Biotopverbund

Online

Amphibien gehen massiv in ihren Beständen zurück. Nicht nur seltene Arten, auch ehemals häufige Arten wie Erdkröte und Grasfrosch. Die Bestände werden kleiner und sind meist isoliert. Die Hauptgefährdungsursachen sind Lebensraumzerstörung, intensive Landnutzung und der anthropogene Klimawandel. Hier reicht es als Schutzmaßnahme nicht mehr aus, wenige Tümpel zu baggern oder ein Gewässer zu sanieren. Es […]